Verabschiedung von Gerold Anschütz

Bericht Oberneiser Bote im März 2017

Verabschiedung von Gerold Anschütz bei Gemeinschaftsübung der Feuerwehr

Oberneisen - Die Freiwillige Feuerwehr Oberneisen verfügt derzeit über drei Einsatzgruppen. Einmal im Jahr findet die Gemeinschaftsübung statt, bei der alle Einsatzgruppen zusammen üben. In diesem Jahr haben insgesamt 23 Feuerwehrfrauen- und Männer daran teilgenommen. Die Übung ist aufwendiger zu planen, glücklicherweise finden sich immer wieder Bürger in Oberneisen, die ihr Haus, ihre Scheune oder ein Nebengebäude für diese Übung zur Verfügung stellen. Bei der Übung im Anwesen der Familie Müller / ehemals Ott stand die Menschen-rettung und Brandbekämpfung im Vordergrund. Ein Teil der Scheune wurde mit einer Nebelmaschine stark vernebelt, um den Feuerwehrleuten ein realistisches Einsatzszenario zu bieten. Um alle einbinden zu können, wurden Feuerwehr-fahrzeuge aus den Nachbarge-meinden Hahnstätten und Lohrheim ausgeliehen. Im Anschluss an die Übung wurde Löschmeister Gerold Anschütz von Verbandsbürgermeister Volker Satony aus dem aktiven Feuerwehrdienst verabschiedet. Auch Wehrführer Johannes Mack dankte Anschütz für die langjährige und verlässliche ehrenamtliche Tätigkeit in der FFO und überreichte dem passionierten Hobbykoch als Geschenk ein Messer mit Gravur.

Nachwuchs fehlt!

Um auch in Zukunft die Aufgaben der Feuerwehr bewältigen zu können, werden dringend junge Frauen und Männer benötigt, die bereit sind, sich ehrenamtlich in der Feuerwehr zu engagieren. Weitere Informationen zur Feuerwehr Oberneisen: www.ffw-oberneisen.de


Bildschirmfoto 2017 04 24 um 17.33.08
Bildschirmfoto 2017 04 24 um 17.34.36